Mit dem Studienabschluss ist die erste Hürde genommen. Doch wie geht es danach weiter? Die wenigsten Absolventen haben im Verlauf ihrer Studienzeit bereits ein klares Berufsbild vor Augen und versuchen sich durch Praktika einen groben Überblick über potenzielle Tätigkeitsfelder und geeignete Arbeitgeber zu machen. Besonders beliebt: Ein Job als . Am Beispiel der Consultingbranche wird deutlich, dass die Erwartungen und Berufsbezeichnungen von Unternehmen zu Unternehmen variieren können. Es ist wenig überraschend, dass sich Absolventen und angehende Absolventen durch die Vielzahl an Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt überfordert fühlen. Besonders im Hinblick auf den ersten beziehungsweise die erste Festanstellung fehlt meistens eins: Klarheit. Was sind meine Erwartungen an meinen zukünftigen Arbeitgeber? Welche Kenntnisse sollte ich mitbringen? Welches Einstiegsgehalt kann ich erwarten? Übersetzt auf die Consultingbranche gilt der Junior Consultant Job als erste anzustrebende Berufsbezeichnung. Auch hier stehen Absolventen vor dem Berufsstart vor den gleichen Fragen.

Die Erwartungen an einen Bewerber für einen Junior Consultant Job

Zur Einordnung ist zu betonen, dass der Posten eines Junior Consultants in der Regel ein Absolventenjob ist, der mit Berufseinsteigern besetzt wird. Diese sollten im Idealfall branchenrelevante Erfahrungen in Form von Praktika oder ersten Berufserfahrungen mitbringen. Darüber hinaus wird meist ein sehr guter Hochschulabschluss vorausgesetzt. Je nach Branche werden hier auch spezifische Fachrichtungen verlangt. Mit einem guten bis sehr guten betriebswirtschaftlichen Abschluss stehen einem generell die meisten Junior offen, egal ob Absolventen eine Karriere als Junior Consultant in der Energiewirtschaft, im Finanzsektor, der IT oder in einer anderen Branche anstreben. Wer ein Auslandssemester oder ein im Ausland absolviert hat, verbessert vor allem in international agierenden Unternehmen seine Chancen auf einen Junior Consultant Job.

Eine unabdingbare Fähigkeit, die jeder Bewerber für eine Junior Consultant Position mitbringen sollte, ist eine stark analytisch ausgeprägte Denkweise. Außerdem sind diverse Soft Skills wie Kommunikationskompetenz, Verantwortungsbewusstsein und ein gutes Selbstmanagement gefragt, um in einer zu machen. In einem hoch kompetitiven Umfeld wie der Consultingbranche entscheidet vor allem auch die Bereitschaft sich kontinuierlich weiterzuentwickeln darüber, ob ein Bewerber den Erwartungen gerecht werden kann.

Um sich ein realistisches Bild eines Junior machen zu können, ist es von Vorteil vorab ein oder mehrere Praktika zu absolvieren oder sich in einer studentischen Beratung zu engagieren. So kann man herausfinden, ob man sich nach dem Studium für einen Junior Consultant Job bewerben möchte und bereits wichtige Kontakte knüpfen.

Der Junior Consultant Job als erste Festanstellung

Die Wahl des Arbeitgebers bestimmt den Einstieg in die Unternehmensberatung . Viele Unternehmen bieten Bachelor- und Masterabsolventen, Einstiegsprogramme wie Traineeships oder bestimmte Mentorenprogramme an. Diese verfolgen das Ziel als Junior Consultant die nächste Karrierestufe zu erklimmen. In einigen Unternehmen ist aber auch ein Direkteinstieg möglich. So startet beispielsweise eine Karriere bei innogy direkt mit dem Job als Consultant oder Analyst.

Zu Beginn werden die Berufseinsteiger auf unterschiedlichen Projekten eingesetzt um sich einen Überblick über die Vielfältigen Aufgaben eines Beraters zu verschaffen. Generell erhalten vor allem Junior Consultants permanent Feedback, positives sowie negatives. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Lerneffekt so schnell wie möglich ist. Generell ist hervorzuheben, dass die Lernkurve in den wenigsten Branchen so steil ist wie in der Beratung. Auch schnelle Karrieresprünge sind hier keine Seltenheit. Der hohe Leistungsdruck der Branche spiegelt sich im sogenannten Up-or-out-Prinzip wider, welches als eine Art Leitsatz der Branche gilt. Entweder man steigt schnell auf oder man scheidet aus dem Unternehmen aus. Dickes Fell und eine überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft sind daher gerade im Junior Consultant Job entscheidend. Wer dem Druck Stand hält, hat meist sehr gute Aufstiegschancen in Aussicht.

Junior : Was ist üblich?

Der Beratermarkt boomt. Das spiegelt sich auch im Consultant Gehalt wider: Unternehmensberater gehören zu den Spitzenverdienern in Deutschland. Entsprechend sind auch die Einstiegsgehälter in der Beraterbranche in den letzten Jahren immer weiter angestiegen. Bei den großen Strategieberatungen liegen die Einstiegsgehälter für Unternehmensberatung Jobs derzeit zwischen 60.000 und 80.000 Euro, je nachdem, ob die Absolventen einen Bachelor- oder Masterabschluss mitbringen. Natürlich ist die explizite Höhe des Gehalts auch von der Größe der jeweiligen Beratungshäuser abhängig. Nicht zuletzt aufgrund der lukrativen Gehaltsaussichten sind Junior Consultant Jobs als Absolventenjob äußerst beliebt.

Dennoch sollten sich Absolventen darüber im Klaren sein, dass bei Consulting Jobs lange Arbeitstage und Geschäftsreisen zum Alltag gehören. Aber wer mit Leidenschaft, Durchhaltevermögen und vor allem einer kontinuierlichen Leistung überzeugt, dem steht der Weg bezüglich Karriere und Gehalt nach oben offen.